Merkspruch für Sänger

Von Oswald Patzke, Dahme

Versäume keine Übungsstund´, denn dafür gibt es keinen Grund.

Willst Du ein rechter Sänger sein, so finde Dich beizeiten ein.

Begrüße kurz die Sangesbrüder, laß dann auf Deinen Platz Dich nieder.

Chormeister kann nur einer sein, drum laß das Reden ihm allein.

Wenn´s Zeichen kommt, dann singe Du, sonst aber halt den Schnabel zu.

Willst Du dem Meister wohlgefallen, dann mußt Du singen, nicht bloß lallen.

Beachte alle Notenzeichen, Du weißt, wir wollen was erreichen.

Stier nicht nur stets ins Notenblatt, der Taktstock auch Bedeutung hat.

Drum hoch den Kopf mein Sangesbruder, sonst halt man Dich für ein krummes L … .

Wenn Du des Tabaks Sklave bist, sieh zu, daß Du Dich nicht vergißt,

halb zehn fängt erst das Rauchen an, bezähme Dich Du bist ein Mann.

Wenn Dir dies alles wohlgelang, dann hast Du Freude am Gesang.

Dann war Dein Mühen nicht umsonst, Du näherst Dich der hohen Kunst.